123Traummagazin

Sie sind hier: 123Traummagazin >> Tipps und Trends zur Hochzeit >> BRAUT & BRÄUTIGAM

BRAUT & BRÄUTIGAM

BLAUKRAUT BLEIBT BLAUKRAUT UND BRAUTKLEID BLEIBT BRAUTKLEID!

Dieser Zungenbrecher ist uns wahrscheinlich allen bekannt!? Aber in Sachen Brautkleid, muss ich ihm widersprechen. Brautkleid bleibt Brautkleid – von wegen!

 

Es ist das wahrscheinlich wichtigste Kleidungsstück auf einer Hochzeit und darauf können wir, liebe Frauen, stolz sein! Auch wenn wir dafür meistens die eine oder andere Strapaze auf uns nehmen. Nutzen wir unsere Chance und genießen die Zeit der Kleidersuche. Aber wie geht man die Sache am besten an?

Die Auswahl ist ja unglaublich groß, und mit Hilfe des World Wide Web erinnert es fast an die Suche einer Nadel im Heuhaufen. Aber keine Panik! Tief durchatmen und zuerst einmal recherchieren. Ob in Hochzeitsmagazinen, Hochzeitsblogs oder über die Google-Suche – verschaffen Sie sich einen Überblick und eine Vorstellung davon, was zu Ihnen passen könnte.

 

Welche Braut möchten Sie sein? Die romantisch verspielte, die feminine elegante oder die extravagante Braut? Aber Vorsicht, in Sachen Brautkleidersuche gibt es immer wieder Überraschungen, da entpuppt sich ein auf den ersten Blick „gar-nicht-mein”-Kleid zum absoluten „das-ist-mein”-Kleid! Somit rate ich auch eher davon ab, sich nur auf das eine Brautkleid zu fixieren.

 

Eine gewisse Vorstellung zu haben ist gut, aber mit einem Tunnel-Blick an die Sache zu gehen, kann dann schneller in einer Enttäuschung enden, als gedacht. Vor allem dann, wenn das Budget nicht unendlich und sich der Marathon von Brautsalon zu Brautsalon, dann doch nicht gelohnt hat. Aber genug gewarnt, jetzt geht’s ans Anprobieren. Ob im Doppelpack mit der Trauzeugin oder einer ganzen Hühnerschar an Freundinnen, die Brautkleidersuche ist Typ-Sache.

 

Die einen brauchen ihre Ruhe und nur eine zweite Meinung, die anderen veranstalten eine kleine Kabinenparty und wollen gleich mehrere Meinungen hören, bevor sie sich entscheiden. Erlaubt ist, was gefällt! Wichtig ist, dass Sie sich wohl fühlen und dass trifft auch auf die Atmosphäre im Brautmoden laden zu. Schließlich kaufen Sie nicht nur irgendein Kleidungsstück, sondern IHR Brautkleid und wenn Sie es dann gefunden haben, das eine – DAS perfekte Kleid, dann stoßen Sie darauf an und freuen Sie sich. Apropos Sekt: Ich zum Beispiel, habe auch noch nach dem fünften Brautsalon darauf gewartet, dass man uns doch endlich einmal einen Sekt anbietet, so wie man das aus Erzählungen und Filmen kennt. Und als ich mich dann für ein Kleid entschied, war es so weit: Die Verkäuferin bat uns das langersehnte Prickelwasser an und ich wusste nun auch Bescheid: Den Sekt bekommt man erst, wenn man das Kleid auch kauft. Naja, beim Brautkleiderkauf macht man eben auch Erfahrungen, fürs Leben. In diesem Sinne, viel Erfolg bei der Suche und natürlich beim Sekt trinken – Zum Wohl!

 

Ihre Eva Hehle (etwasblaues.com)